Veranstaltungen am 14. Juni 2021


Virtuelle Führungen durch das FZI House of Living Labs

Montag, 14. Juni | 10 bis 11 Uhr, 14 bis 15 Uhr und 16 bis 17 Uhr
digital


Das FZI Forschungszentrum Informatik hat mitten in der IT-Region Karlsruhe eine neuartige Forschungslandschaft geschaffen: das FZI House of Living Labs. Dabei handelt es sich um sieben Reallabore, in denen FZI-Forschende gemeinsam mit Partnerinnen und Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft neue Technologien erarbeiten und erproben. Es geht unter anderem um die Mobilität der Zukunft, intelligente Systeme für die Industrie, smarte Energieanwendungen, Softwareinnovationen, um Robotik und um die Sicherheit unserer IT-Systeme. Bei insgesamt drei virtuellen Führung können die Reallabore besucht werden. Dabei können Besucherinnen und Besucher ausgewählte Forschungsprojekte hautnah miterleben und sich mit innovativen Lösungsansätzen vertraut machen. Eine Anmeldung ist erforderlich.

https://url.fzi.de/effekte2021


RegionaliaOpen – ein offener Zugang zur Landeskunde für alle

Montag, 14. Juni | 14 Uhr
Donnerstag, 17. Juni | 14 Uhr
digital


Die Badische Landesbibliothek (BLB) präsentiert ihr neues Projekt „RegionaliaOpen“. Hier verbindet die BLB Open Access, also den unbeschränkten Zugang zu wissenschaftlicher Literatur und anderen Materialien im Internet, mit Landeskunde. Denn: Allen, die über die Region Baden publizieren, bietet die BLB die Infrastruktur für eine einfache und kostenlose Open Access-Veröffentlichung. Die Publikationen auf „RegionaliaOpen“ sind im Volltext durchsuchbar, werden auch bei Google und anderen Internetsuchmaschinen gefunden und der Zugriff ist jederzeit kostenfrei möglich. Die Folge: Solche Veröffentlichungen werden um ein Mehrfaches intensiver genutzt als eine gedruckte Version. Außerdem können über „RegionaliaOpen“ viele weitere frei verfügbare Publikationen zu Baden und der Region im Südwesten gefunden und kostenfrei genutzt werden. Die Präsentation bietet eine Einführung in diesen neuen Service. Eine Anmeldung ist erforderlich.

presse@blb-karlsruhe.de


Wahlarena Zukunft Bioökonomie: Und wie wollen Sie in Zukunft so leben? |

Montag, 14. Juni | 19 Uhr
digital


Nachhaltig produzieren und konsumieren – so sieht die Idealvorstellung unseres künftigen „Verbraucherlebens“ aus. Nichts Anderes beschreibt die Bioökonomie, die als wichtiger Baustein hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft und Produktionsweise gilt. Aber machen wir uns nichts vor: Das erfordert tiefgreifende Veränderungen in allen Lebensbereichen. Das kann nur erfolgreich sein, wenn die Bevölkerung dies mitgestaltet und mitträgt. Und das wiederum gelingt nur, wenn die Ziele der Bioökonomie einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Das Projekt „Bio-Wahl“ des Fraunhofer Instituts für System- und Innovationsforschung (ISI) zielt genau darauf ab. Im Rahmen der digitalen Veranstaltung stellen Bioökonomie-Expertinnen und -Experten drei Zukunftsszenarien vor, die vom Fraunhofer ISI miterarbeitet wurden. Im Anschluss können die Teilnehmenden dann über zentrale Thesen und Argumente der Bioökonomie abstimmen.


Zur Veranstaltung: https://www.isi.fraunhofer.de/de/veranstaltungen/2021/wahlarena-zukunft-biooekonomie.html

Zur Anmeldung: https://register.gotowebinar.com/register/7771727931382092043


EFFEKTE-Talk am Kronenplatz:

Alle Sinne bedienend: das Bio-Sensorium

Montag, 14. Juni | 20 bis 21.30 Uhr
EFFEKTE-Talk am Kronenplatz
(das Bio-Sensorium-Pavillon ist an der Hochschule für Gestaltung zu finden)


Wie können wir einen organischen Erfahrungsraum herstellen, der uns auf sinnlicher Ebene berührt? Und was genau bedeutet es, mit nicht-menschlichen Akteuren in einen gemeinsamen Gestaltungsprozess einzutreten? Gestaltende und Studierende der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe haben sich dafür das „Bio-Sensorium“ ausgedacht. Dort kommen verschiedene lebendige Werkstoffe zu einem raumgreifenden Experiment zusammen – etwa recycelter Papierbeton, Pilzgeflechte oder symbiotische Bakterien- und Hefekulturen. So soll sich ein sinnliches Ökosystem entwickeln, das neben der baulichen Architektur auch den Riech-, Hör- und den Tastsinn mit verhandelt. Die Macher geben Einblicke in die Konzeption und Umsetzung des Projekts.

https://www.hfg-karlsruhe.de/

Roboter und Mensch gemeinsam in Bewegung

Montag, 14. Juni | 20 bis 21.30 Uhr
Kronenplatz


Roboter sind schon vielfach in verschiedenen Branchen wie Industrie oder Medizin im Einsatz. Im „Robot and Human Motion Lab“ der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Karlsruhe ist viel in Bewegung. Wie Mensch und Roboter sich gemeinsam bewegen und welche Voraussetzungen dafür notwendig sind, zeigt der Vortrag von Professor Marcus Strand, dem Leiter des Studiengangs Informatik, anhand ausgewählter Projektbeispiele. Dabei werden sowohl ausgewählte studentische Arbeiten als auch aktuelle öffentlich-geförderte Forschungsprojekte vorgestellt. Sie beschäftigen sich mit der sicheren Mensch-Roboter-Kooperation und damit verwandten Themen. Der Vortrag gibt einen Einblick in aktuelle und zukünftige Anwendungsfelder intelligenter Robotersysteme.


Klimawandel-Kino unter freiem Himmel

Sonntag, 13. Juni
Montag, 14. Juni
Dienstag, 15. Juni
Mittwoch, 16. Juni
Donnerstag, 17. Juni


jeweils 21:30 bis 23:30 Uhr
Airscreen-Leinwand vor der Hochschule für Gestaltung


Der Klimawandel und seine Folgen spielen in allen gesellschaftlichen Bereichen mittlerweile eine wesentliche Rolle – auch in der Kunst. Das Airscreen-Kino vor der Hochschule für Gestaltung zeigt an mehreren Abenden Filme und Video-Kunstwerke zu diesem Thema. Aufgeführt wird „The downside“ des Videokünstlers Ludger Pfanz, der selbst anwesend sein wird. Außerdem ist zu sehen „The great Green Wall“ – ein beeindruckender Dokumentarfilm von Jared P. Scott über die Folgen des Klimawandels für Afrika - oder die nachdenklich machende Parabel „Nach mir die Sintflut“ von Christoph Hertel. Von Alfred McGuffin stammt der Film „Danni“  (Testscreening Mo. 22 Uhr) über den Dannenröder Forst, der dem Bau einer Autobahn zum Opfer fallen soll. Davon handelt auch der neue Film der Regisseurin Gülsel Özkan „Wald statt Asphalt“ (Di. 22 Uhr). Absolut sehenswert.

www.beyond-symposium.com



Online-Kurs experimenta: Entwickle deine App

Datum: Montag den 14.06.2021
Zeit: 14:00-16:00 Uhr
Alter: Ab 13 Jahren

Entwickle deine eigene App (Fitness-App) I MIT-App-Inventor
Wer hatte nicht schon mal eine Idee für eine nützliche Smartphone-App? In diesem Kurs zeigen wir, am Beispiel eines Schrittzählers, wie man eine eigene App einfach selbst entwickelt. Dabei behandeln wir nicht nur die eigentliche Programmierung und die Gestaltung der Benutzeroberfläche, sondern beschäftigen uns auch mit den physikalischen Hintergründen der Schritterkennung über den Beschleunigungssensor des Smartphones.
Wir nutzen den MIT App Inventor, eine graphische Programmierumgebung, die ohne Vorkenntnisse verwendet werden kann.
Benötigt wird ein PC, und zusätzlich ein Android- oder iOS-Gerät mit Internetzugang über WLAN.

https://www.experimenta.science/de/die-experimenta/veranstaltungskalender


Online-Kurs experimenta: Experimentieren mit Farben

Datum: Montag den 14.06.2021
Zeit: 14:00-15:15 Uhr
Alter: Von 5 bis 7 Jahren

Unsere Welt besteht aus vielen interessanten Eindrücken. Wir Menschen nehmen dabei neben Gerüchen und Geräuschen ganz besonders die Farben aus unserer Umwelt wahr. Bestimmte Farben lösen Gefühle aus. Rote Ampeln warnen vor Gefahr, blauer Himmel lädt zum Spazieren ein, ein braunes Brot regt den Appetit an. Doch welche Farben gibt es alles und was kann man damit alles machen? Mit Farben kannst du malen und experimentieren! Probiere es bei diesem Kurs einmal aus!

https://www.experimenta.science/de/die-experimenta/veranstaltungskalender