24. Juni – 02. Juli 2017

Wissenschaftsreihe EFFEKTE – Dezember 2018 bis Mai 2019

Ein Jahr, zwölf Ausgaben Wissenschaftskommunikation, vier Veranstaltungsorte – ab dem 5. Juni 2018 ist die EFFEKTE-Reihe wieder mit einem abwechslungsreichen Programm der verschiedenen Karlsruher Wissenschaftseinrichtungen an einem Dienstag auf dem Gelände des Alten Schlachthofs zu Gast. Unter dem Motto "Karlsruhe 4.0" finden Sie hier das Programm und alle Themenabende der Veranstaltungstermine von Dezember 2018 bis Mai 2019. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei. 


Thorium: Atomkraft ohne Risiko?

04. Dezember | 18:00 bis 21:00 Uhr | Substage

Strahlen in der Fächerstadt: Neue Technologien für eine Atomkraft ohne
Risiko? Ein Expertenvortrag über Radioaktivität im Alltag aus dem EUJoint
Research Centre (JRC) Karlsruhe, und der Film „Thorium – Atomkraft
ohne Risiko?“ erläutern die Thematik. Es diskutieren die Vorsitzende
des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit des
Bundestages Frau Sylvia Kotting-Uhl mit Dr. Maria Betti, Direktorin des
JRC Karlsruhe, Atomkritiker Dr. Rainer Moormann und ein Experte des JRC.
Mit dabei: das Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium
Generale (ZAK) des KIT.

Mit Beiträgen von: Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale (ZAK) und  Eurpean Commission Joint Reserach Centre (JRC)


Robotik

08. Januar 2019 | 19:30 bis 22:00 Uhr | Tollhaus

Roboter gibt es mittlerweile in vielen Bereichen, oft auch abseits des
klassischen Forschungs- oder Industrieumfelds. Prof. Dr.-Ing. Philipp
Nenninger von der Hochschule Karlsruhe stellt am EFFEKTE-Abend im
Januar eine an der Hochschule entwickelte Cocktailmaschine vor. Der
klassischen Industrie-Robotik in der Automobilproduktion widmet sich
sein Kollege Prof. Dr.-Ing. Christian Wurll. Prof. Dr. Marcus Strand von der
DHBW Karlsruhe zeigt außerdem, wie neuartige Verfahren stationären
Robotern helfen können, flexibler in ihrer Umgebung zu agieren.

Mit Beiträgen von: Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft, Duale Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe


Arbeitswelten der Zukunft

05. Februar 2019 | 19:30 bis 22:00 Uhr | Substage Café

Wie kann eine Hochschule Inhalte auf hohem Niveau vermitteln und die
Gesellschaft von morgen aktiv mitgestalten? Wie sieht die Realisierung
einer Industrie 4.0 aus in der Technologien die Menschen befähigen und
nicht ersetzen? Welche Chancen und Risiken hat die Gestaltung künftiger
Mensch-Maschine-Systeme? Diesen Fragen gehen Julia Staiger Engel
(Pädagogische Hochschule) bei der Vorstellung des „Service Learning“,
Prof. Dr. Barbara Deml (Karlsruher Institut für Technologie) im Beitrag zur
Gestaltung der Mensch-Maschine-Interaktion sowie Prof. Dr. Rüdiger Haas
und Dr. Maja Jeretin-Kopf (Hochschule Karlsruhe) bei der Beschäftigung
mit dem Faktor Mensch in der Industrie 4.0-Landschaft nach.

Mit Beiträgen von: Pädagogische Hochschule Karlsruhe, Karlsruher Institut für Technologie, Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft


Umwelt und Katastrophen

12. März 2019 | 19:30 bis 22:00 Uhr | Tollhaus

Schon immer beeinflussen Gefahren der Natur unser Leben und stellen
uns vor schwierige Herausforderungen. Dazu zählen unter anderem
extreme Wetterereignisse, der Klimawandel und potenziell invasive
Tier- und Pflanzenarten wie die Asiatische Tigermücke. Wie diese
Gefahren besser erkannt werden können und wie lokale Behörden die
Herausforderungen meistern, darüber informieren Dr. Andreas Schäfer
vom Center for Disaster Management and Risk Reduction am Karlsruher
Institut für Technologie, der Umwelt- und Arbeitsschutz der Stadt
Karlsruhe und Experten des INTERREG-Projektes TIGER, das von der
Straßburger Universität getragen wird.

Mit Beiträgen von:  Karlsruher Institut für Technologie, Universität Straßbourg, INTERREG-Projekt TIGER Gemeinsam gegen die Tigermücke.


Dem Gewimmel im Darm auf der Spur

02. April 2019 | 19:30 bis 22:00 Uhr | Substage Café

Gesundheit ist für alle wichtig. Mit einer Ernährung mit
ballaststoffreichen Lebensmitteln lässt sich das Risiko für viele
Erkrankungen verringern. Auf der anderen Seite kann die Medizin heute
häufig helfen, wenn Erkrankungen vorliegen. Besonders interessant
sind die neuen Möglichkeiten der Wissenschaft, einen Blick in den Darm
zu werfen und die Bakterien, die hier leben, besser kennenzulernen.
Ein Wissenschaftler des Max Rubner-Instituts und Spezialisten für
Magen-Darm-Erkrankungen des Städtischen Klinikums Karlsruhe geben
spannende Einblicke in die Magen-Darm-Welt und beantworten Fragen.

Mit Beiträgen von: Max Rubner Institut, Städtisches Klinikum Karlsruhe


Faszination Leben 4.0

07. Mai 2019 | 19:30 bis 22:00 Uhr | Substage Café

Mediziner und Forscher des Städtischen Klinikums Karlsruhe und des
Karlsruher Institut für Technologie erklären auf verständliche Weise
drei grundlegende Phänomene menschlichen Lebens und stellen
aktuelle wissenschaftliche Entwicklungen auf diesen Gebieten der
Medizin vor. Die medizinische Wissenschaftsreise bei EFFEKTE beginnt
bei der Geburt mit einem Blick in Vergangenheit, Gegenwart und
Zukunft. Mit Blut und Blutbildung sowie aktuellen Forschungsarbeiten
zu Stammzellen im Knochenmark geht die spannende Reise weiter.
Sie endet beim Herzen und den neuesten Möglichkeiten, den
Herzrhythmus im Takt zu halten.

Mit Beiträgen von: Städtisches Klinikum Karlsruhe