29. Juni – 07. Juli 2019

Wissenschaftsstadt

Samstag, 6. Juli 12 bis 18 Uhr
Sonntag, 7. Juli 11 bis 18 Uhr
Otto-Dullenkopf-Park

 


Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

Angewandte Forschung

Die Hochschule Karlsruhe präsentiert Ergebnisse und Projekte der angewandten Forschung. Der Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen und die wachsenden Mobilitätserwartungen in einer sich beschleunigt wandelnden Welt stehen im Mittelpunkt, wie die Ergebnisse zur effizienten Energienutzung, zur Nachhaltigkeit, zur interaktiven Robotik und Automatisierung zeigen werden. Virtual-Reality-Entwicklungen werden zu bestaunen sein sowie ein wegweisend optimierter 3D-Drucker, der sogar die Fertigung von keramischen Kunstobjekten ermöglicht. Das Formula Student Rennteam wird seinen aktuellen Boliden vorstellen und auch das New Efficienct Mobility Object NEMO des Hochschulteams High
Efficiency, das fast 600 km mit nur einem Liter Benzin zurücklegen kann, wird präsentiert werden und vieles mehr.


Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW)

Eye-Tracking, Drohnen und Information

Das menschliche Auge nimmt mehr wahr als uns bewusst ist. Aber: Wohin blicken wir auf Internetseiten oder Werbeplakaten eigentlich zuerst? Das Eye-
Tracking-Experiment zeigt es. Außerdem: Fliegen wie ein Vogel? Besucherinnen und Besucher können eine Drohne mit Fluggesten steuern. Studierende
sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Karlsruhe informieren zudem über die verschiedenen Studienbereiche mit knapp 20 Studiengängen. Am DHBW-Glücksrad gibt es jede
Menge toller Gewinne für die Besucherinnen und Besucher.


Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Hochschulgruppe KA-RaceIng/International Science@EFFEKTE

Studierende des KIT stellen ihre Hochschulgruppe KA-RaceIng vor, in der sie jedes Jahr drei Rennfahrzeuge (autonom, elektrisch und mit Verbrennungsmotor) bauen und damit auf Wettbewerben in ganz Europa antreten. Die Fahrzeuge werden in kompletter Eigenregie gefertigt. Zusätzlich beantworten die Studierenden Fragen rund um das Studium am KIT. Internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bieten Kurzvorträge, Präsentationen der Experimente und Demonstrationen in ihrer Muttersprache an.
Zielgruppe sind Menschen mit Migrationshintergrund, internationale Studierende und geflüchtete Menschen.

FZI Forschungszentrum Informatik

Die ganze Vielfalt der angewandten Informatik

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des FZI Forschungszentrum Informatik
präsentieren die ganze Vielfalt der angewandten Informatik – unter anderem bei einem virtuellen Rundgang durch die FZI House of Living Labs. Und sie erklären,
warum ein Kinderspielzeug zum Komplizen von Einbrechern werden kann oder wie kamerabasierte Systeme unsere Herzrate und Emotionen lesen können.


Max Rubner-Institut (MRI)

Weniger Zucker und trotzdem lecker

Leckeres Beeren-Eis versüßt den Sommer. Eine große Kugel Erdbeereis kann aber bis zu 30 Gramm Zucker enthalten. Das Max Rubner-Institut (MRI)
zeigt, wie man Eis mit weniger Zucker selbst macht. Dazu gibt’s Futter fürs Hirn, denn das Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel erforscht Möglichkeiten zur Reduktion von Zucker, Fetten und Salz in Lebensmitteln.

Wissenschaftsjahr 2019 – Künstliche Intelligenz

#ChanceKI

Suchmaschinen, E-Mail-Filter, Navigations-Apps: Künstliche Intelligenz ist ein integraler Bestandteil unserer Realität, der nicht mehr wegzudenken ist – und der sich immer weiter entwickelt. Welche Chancen und Herausforderungen gehen damit einher? Im Zelt des Wissenschaftsjahres können die Besucherinnen und Besucher tief in das Thema eintauchen und mit Spielen und Informationsmaterial allerlei Interessantes über KI erfahren.