24. Juni – 02. Juli 2017

Die Highlight-Formate beim Wissenschaftsfestival EFFEKTE

Freuen Sie sich sich auf ein Wissenschaftsfestival mit zahlreichen Highlights und aufregenden EFFEKTEN – Staunen, Schauen, Ausprobieren zum Motto "Zeitreise Wissenschaft". Das Abschlusswochenende im Schlossgarten am 1. und 2. Juli verabschiedet das Festival nochmal mit einem großen Knall – Die Highlights sind hier für Sie zusammengefasst. Alle weiteren Programmpunkte am Wochenende finden Sie im... 


Augmented Reality Show

Bei der Augmented Reality Show bei EFFEKTE 2017 im Karlsruher Schlossgarten können Besucherinnen und Besucher auf Tuchfühlung mit Orcas, Pinguinen, Delfinen und Walrossen gehen.

1. Juli | 14:40 bis 15:15 Uhr und 16:20 bis 16:30 Uhr
2. Juli | 14:15 bis 14:30 und 17:15 bis 17:30 Uhr | Schlossgarten

Auf Tuchfühlung gehen mit Orcas, Pinguinen, Delfinen und Walrossen: Das gab es im Schlossgarten noch nie. Ganz im Zeichen des diesjährigen Wissenschaftsjahrs ermöglicht es die faszinierende Augmented Reality Show bei EFFEKTE den Besucherinnen und Besuchern, einzutauchen in die Welt der Meere und Ozeane – und das ganz ohne Virtual Reality-Brille. Wenn der prachtvolle Orca dann in Lebensgröße meterhoch aus dem Wasser springt, ist Spannung garantiert! Ein Blick auf die knapp 7 x 4 Meter große Leinwand macht die bildgebende Innovation hautnah erlebbar und lässt die Tiere der Meere und Ozeane zum Greifen nah erscheinen. Die computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung ist ein wahrer Besuchermagnet an der Schlossbühne und zeigt auf unterhaltsame und zugleich spektakuläre Weise, wie weit der Fortschritt bildgebender Techniken bereits heute geht.

www.indestry.com

Roboter helfen im Katastrophenfall

1. Juli | 13:30 bis 14:15 Uhr | Schlossgarten

In Katastrophenfällen können Roboter zu wichtigen Helfern werden, zum Beispiel beim Suchen und Bergen in schwierigem oder für Menschen gefährlichem Gebiet. Wie, das zeigt das FZI Forschungszentrum Informatik am 1. Juli auf der großen EFFEKTE-Bühne im Schlossgarten. Die Besucherinnen und Besucher können dabei gleich zwei Robotern über die Schulter schauen und das Gelände sogar durch deren Augen erleben. Laufroboter LAURON V, mit seinen sechs Beinen einer Stabheuschrecke ähnlich, eignet sich vor allem für Inspektions- und Serviceaufgaben in unwegsamem Gelände und könnte nach Naturkatastrophen Verschüttete suchen oder auch Landminen räumen. Der flexible Inspektionsroboter KAIRO 3 wurde dem biologischen Vorbild von Raupen beziehungsweise Schlangen nachempfunden. Er inspiziert enge Bereiche wie Wartungs- und Versorgungstunnel, sucht nach Sprengstoffen und kann in Rettungseinsätzen eingesetzt werden. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des FZI stehen Interessierten außerdem zum Austausch bereit.

www.fzi.de

Geistesblitze – Duell der klugen Köpfe

1. Juli | 17:30 bis 18:30 Uhr | Schlossgarten

Wer ist klüger: die Professoren, Doktoranden oder Studenten? Bei „Geistesblitze – Duell der klugen Köpfe“ stellen sich die Kontrahenten einer unterhaltsamen Prüfung ihres Allgemeinwissens. Wissenschaftliche Einrichtungen schicken ihre klugen Köpfe ins Rennen und bilden je ein Professoren-, Doktoranden und Studententeam. Bei diesem humorvollen Duell der Generationen wird nicht nur Wissen abgefragt, die Teams werden auch ihre experimentelle Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Das Duell wird moderiert von Dennis Wilms, bekannt aus TV-Formaten wie „Odysso“ und „w wie Wissen". Präsentiert wird Geistesblitze von den Stadtwerken Karlsruhe.

 

EFFEKTE Science Slam Special

1. Juli | 19:00 bis 21:00 Uhr | Schlossgarten 

Ein wissenschaftliches Thema nicht nur verständlich, sondern auch unterhaltsam präsentieren und mit der eigenen Performance das Publikum begeistern? Das ist das Science Slam Special. In Anknüpfung an den bisher größten Science Slam Deutschlands bei EFFEKTE 2015 mit rund 4.000 Besucherinnen und Besuchern stehen auch 2017 wieder Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler vor einem großen Publikum auf der EFFEKTE-Bühne im Karlsruher Schlossgarten. Leicht verständlich, humorvoll und unterhaltsam präsentieren sie ihre spannenden Forschungsthemen aus den unterschiedlichsten Fachbereichen – und ziehen dabei alle Register. Für die Teilnehmer gilt: Sie haben nur zehn Minuten Zeit, das Publikum zu überzeugen, denn das kürt am Ende die Siegerin oder den Sieger im Vortragswettbewerb. Der Moderator des Science Slam Karlsruhe, Philipp Schrögel, führt beim EFFEKTE Special durch den Abend.

www.scienceslam-karlsruhe.de

Zukunftsnacht

1. Juli | 21:30 bis Open End | Schlossgarten

Auf eine Zeitreise der Sinne begeben sich die Besucherinnen und Besucher bei der Zukunftsnacht am 1. Juli. Wenn sich das Schloss-Areal in eine bunte Science-Fiction Zone verwandelt und bunte Lichter durch den Schlossgarten leuchten, dann werden alle Sinne angesprochen:  

Das Live Coding Konzert mit Programmierkünstler Sam Aaron auf der EFFEKTE-Bühne erzeugt musikalische Klänge und Strukturen in Echtzeit aus Programmcode mit Sonic Pi, Molekulare Cocktails verwöhnen mit ungewohnten Techniken und verblüffenden Formen, der von Künstler Philipp Geist bunt illuminierte Schlossturm fordert die Wahrnehmung von Zwei- und Dreidimensionalität heraus, Ralph Lights Laserharfe verwandelt leuchtende Farben in atmosphärische Musik und DJane Maria Baumann lässt die Disco Underground Ära der 70s und 80s wiederaufblühen. Dabei holt die Komposition aus Kunst, Musik und Futurismus die Zukunft ins Hier und Jetzt und sorgt für leuchtende Augen bei den Besuchern. Die EFFEKTE-Zukunftsnacht im Schlossgarten – eine Inszenierung der ganz besonderen Art, eine Party mit Open End.   

www.sam.aaron.name

www.ralph-light.com

www.videogeist.de

"I Believe I Can Fly" – Drohnenflug

2. Juli | 11:40 bis 12:30 Uhr | Schlossgarten

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, wie ein Vogel fliegen zu können? Diese Frage stellten sich Informatikstudierende der DHBW gemeinsam mit den Professoren Dr. Marcus Strand und Hans-Jörg Haubner – und starteten ein Projekt, um genau das zu ermöglichen. Man nehme: einen handelsüblichen Quadrokopter als Fluggerät (Vogel), die Übertragung der Videodaten auf einen PC in Echtzeit und deren Darstellung auf einer Virtual Reality-Brille. Über die VR-Brille betrachtet der „Fliegende“ die Landschaft unter sich und mit Armgesten (ausgestreckte Arme für Geradeaus-Flug, Arme nach oben für Steigflug und Arme nach links oder rechts kippen für Kurvenflug) steuert er die Drohne. Durch dieses Zusammenspiel entsteht für den Menschen der Eindruck, er würde mit ausgebreiteten Armen selbst fliegen. Professor Dr. Marcus Strand stellt die Drohne und das neue Konzept vor, bei dem 3D-Flug-Gesten und VR-Technologie zum Einsatz kommen, um dem Gefühl des Vogelflugs näher zu kommen.

www.dhbw-karlsruhe.de

Verleihung des KIT Science Film Awards

2. Juli | 19 bis 21.30 Uhr | Schlossgarten

Am 2. Juli wird es spannend im Karlsruher Schlossgarten: Am Abend enden die KARLSRUHE SCIENCE FILM DAYS mit der Verleihung des ersten „KIT Science Film Awards“ auf der großen EFFEKTE-Bühne. Eine hochkarätige Jury bestehend aus Persönlichkeiten der Filmbranche, Kunstszene und Wissenschaft wählt die besten Filme aus. Der Gewinnerfilm erhält den mit 5.000 Euro dotierten „KIT Science Film Award“. Außerdem werden drei lobende Erwähnungen für besondere Leistungen vergeben – darunter eine für den Publikumsliebling. Doch es wird nicht nur der Gewinnerfilm auf der Bühne zu sehen sein, bei Gesprächen mit den Filmschaffenden gibt es exklusive Einblicke in die Welt der Wissenschaftsfilme. Hier können Besucherinnen und Besucher die Teilnehmenden hautnah erleben und einen spannenden Blick hinter die Kulissen werfen.

Die „Karlsruhe Science Film Days 2017“ werden von der Robert Bosch Stiftung, der Karlsruher Messe und Kongress GmbH und der Karlsruher Universitätsgesellschaft unterstützt.

http://karlsruhe-science-film-days.de